Gegenstandstheorie Und Theorie Der Intentionalitat Bei Alexius Meinong Arkadiusz Chrudzimski

ISBN: 9781281103079

Published: January 10th 2010

ebook

386 pages


Description

Gegenstandstheorie Und Theorie Der Intentionalitat Bei Alexius Meinong  by  Arkadiusz Chrudzimski

Gegenstandstheorie Und Theorie Der Intentionalitat Bei Alexius Meinong by Arkadiusz Chrudzimski
January 10th 2010 | ebook | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 386 pages | ISBN: 9781281103079 | 3.57 Mb

Alexius Meinong (1853 1920) nimmt in der Geschichte der Ontologie eine ausgezeichnete Stellung ein. Er war der erste Philosoph, der in systematischer Weise eine quasi-ontologische Disziplin entwickelte, die im Vergleich zu der Disziplin, die manMoreAlexius Meinong (1853 1920) nimmt in der Geschichte der Ontologie eine ausgezeichnete Stellung ein.

Er war der erste Philosoph, der in systematischer Weise eine quasi-ontologische Disziplin entwickelte, die im Vergleich zu der Disziplin, die man traditionell Metaphysik oder Ontologie nennt, viel allgemeiner sein sollte. Die Metaphysik untersucht das Seiende als Seiendes, und die seienden Entitaten bilden so die These Meinongs nur ein kleines Fragment dessen, was man unter dem Namen Gegenstandstheorie untersuchen kann. Die Gegenstande als solche (die reinen Gegenstande) sind, wie Meinong sagt, ausserseiend, was bedeutet, dass sie bezuglich ihres Seins bzw. Nicht-Seins neutral sein sollen.

In diesem Buch wird die so verstandene Gegenstandstheorie in ihrer historischen Entwicklung im Zusammenhang mit Meinongs Intentionalitatstheorie untersucht, denn der wahre Grund, warum Meinong einen Bereich der ausserseienden Gegenstande uberhaupt postulierte, ist nicht anders als die philosophischen Ratsel, auf die man in der Intentionalitatstheorie stosst. The thought of Alexius Meinong (1853 1920) has a distinguished position within the conceptual space of ontology.

He was the first philosopher who tried systematically to develop a quasi-ontological discipline which was intended to be much more general than the metaphysics in the traditional sense. Metaphysics investigates being qua being- and this constitutes only a small part of the domain of the theory of objects (Gegenstandstheorie) as Meinong conceived of it. For so reads one of Meinong s most frequently cited theses the objects considered purely qua objects are neutral concerning their being or non-being. In this book Meinong s theory of objects is presented in its historical development and investigated within the context of his theory of intentionality.

This connection is justified because the real motivation behind Meinong sintroduction of entities beyond being and non being lies in the philosophical puzzles of the theory of intentionali



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Gegenstandstheorie Und Theorie Der Intentionalitat Bei Alexius Meinong":


karinaseweryn.newbkdlthere.online

©2012-2015 | DMCA | Contact us